Close
Type at least 1 character to search
nach oben

Juliane Herrmann: Geschlossene Gesellschaft

Sonntagsmatinee mit Vortrag von Fotografin Juliane Herrmann

Freimaurer, Pfadfinder, Studentenverbindungen – Geschlossene Gesellschaften üben seit jeher eine große Faszination auf Juliane Herrmann aus. Im Mittelpunkt ihrer fotografischen Arbeiten stehen kulturelle Identitäten, die Individualität des Einzelnen innerhalb einer Gruppe und Gruppenidentitäten.

Herrmann spielt und bricht mit dem stereotypen Bild, welches wir von diesen Gruppierungen haben und schafft somit eine neue, differenzierte Sichtweise. Juliane Herrmann studierte in Dortmund und Breda (NL) Fotografie und arbeitet derzeit als Dokumentarfotografin und Kuratorin Köln.

Einen Überblick aller Veranstaltungen im Rahmen der World Press Photo Ausstellung gibt es hier: Rahmenprogramm

TERMIN

Sonntag, 01.11.2020 um 11 Uhr
Eintritt: 5 €

Tickets: ausschließlich Online-Tickets im Vorverkauf

Galerie im Depot / Kulturort DEPOT

Immermannstraße 29

44147 Dortmund