Close
Type at least 1 character to search
Back to top

Frederike Wetzels & Julia Jesionek

Pingpong ist eine visuelle Unterhaltung zwischen Julia Jesionek und Frederike Wetzels. In den ersten Tagen der Isolation haben die Illustratorin und Fotografin sich jeweils Zuhause eingeschlossen und mit den Mitteln, die ihnen in ihren Zimmern und auf dem Handy zur Verfügung standen, eine gemeinsame Welt erschaffen, in der das Universum implodiert, Zähne ausfallen, seltene Wesen und Pflanzen wachsen, Hände ringen, Steine leuchten und die Grenzen zwischen Wunsch und Wirklichkeit verschwimmen.

Fotografin

Frederike Wetzels

Kurzbiografie

Frederike Wetzels arbeitet dabei sowohl im Studio als auch on location weltweit. Nach ihrem Studium der Fotografie 2011 an der FH Dortmund war sie zunächst als Bildredakteurin für Musik, Popkultur und Streetwear - Magazine tätig. Der thematische Schwerpunkt ihrer fotografischen Arbeit liegt weiterhin im Bereich Portrait, Mode und Werbung. Wilde Effekte und bunte Lichter, leuchtende Farben und grelles Make-up treffen dabei auf eine ungewöhnliche Weichheit.

Illustration

Julia Jesionek

Kurzbiografie

Julia Jesionek studiert seit 2016 an der Kunsthochschule für Medien Köln. In ihrer Arbeit erforscht sie Schnittstellen zwischen digitalen und analogen Medien und deren Ästhetik. Von Animation und Video über Fotografie und Zeichnung bis hin zu Installation, liegt ihr Fokus auf Themen von Körper und Körperlichkeit sowie persönlichen Fragen über Identität und Sexualität. Intensive Farben und nackte Frauen sind ein wiederkehrendes Motiv.

Stadt

Köln