Close
Type at least 1 character to search
Back to top

Ändere dein Titelbild
debora-ruppert
Ändere dein Titelbild
Dieser Benutzerkonto Status ist Freigegeben

Dieser Benutzer hat noch keine Informationen zu ihrem Profil hinzugefügt.

Editorial, Journalismus / Reportage, Portrait, Soziale Projekte
Berlin
Berlin

GERMAN

Debora Ruppert arbeitet freiberuflich als Fotografin mit dem Schwerpunkt auf sozialkritischer Porträtfotografie weltweit. Sie ist Autodidaktin. In ihrer künstlerischen Arbeit setzt sie sich mit gesellschaftspolitischen Themen, wie Obdachlosigkeit, Armut, Menschenhandel, Flucht und Zwangsprostitution auseinander. Sie dokumentiert das Leben von Menschen am Rande der Gesellschaft, die mit sozialer Ungerechtigkeit konfrontiert sind: Obdachlosen auf den Straßen Berlins, Frauen in Osteuropa, die von Menschenhandel und Zwangsprostitution betroffen sind, Kindersklaven in Haiti und alleinerziehenden Müttern in Slums in Malawi. Zu ihren Kunden gehören u.a. NGO´s, wie World Vision und die International Justice Mission, sowie auch Magazine, Zeitungen und Verlage. Einzelne Projekte hat sie in Kooperation mit den Spitzenverbände der freien Wohlfahrtspflege, der Diakonie, dem Deutschen Roten Kreuz und dem Paritätischen umgesetzt. Ihre freien Fotostrecken wurden online u.a im SZ Magazin, bei der ZEIT und dem SPIEGEL veröffentlicht. Seit 2018 ist ihre Wanderausstellung: „KEIN RAUM – Begegnungen mit Menschen ohne Obdach“ in den Berliner Rathäusern zu sehen.

 

ENGLISH

Debora Ruppert works as a freelance photographer with a focus on socially critical portrait photography from around the world. She is an autodidact. In her artistic work she explores sociopolitical issues such as homelessness, poverty, human trafficking, refugees and forced prostitution. She documents the lives of people on the fringes of society that are confronted with social injustice: homeless people on the streets of Berlin, women in Eastern Europe who are effected by human trafficking and forced prostitution, child slavery in Haiti, racism in the townships of South Africa, sex tourism in the Dominican Republic and single mothers in the slums of Malawi. Her clients include NGOs such as World Vision and International Justice Mission, as well as magazines, newspapers and publishers. Her freelance photo series have been published online and in SZ Magazine, DW, 3sat, Die Zeit and Der Spiegel, among others. Since 2018 her travelling exhibition “KEIN RAUM – encounters with homeless people” – can be seen in Berlin’s town halls.

Portfolio
Portfolio
Portfolio
Portfolio
Portfolio
Portfolio
Portfolio
Portfolio
Portfolio

Alle Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Der Female Photoclub übernimmt keine Haftung der gezeigten Inhalte auf diesem Profil.